Hier bestellen Kunden-Login

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ATLAS Research GmbH

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „diese AGB“) gelten für alle Leistungen der ATLAS Research GmbH, Dollgasse 13, 97084 Würzburg (nachfolgend „ATLAS Research“), die der Abonnent über die Website www.dax-vestor.de bestellt.

1.2 Diese AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Abonnenten werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als ATLAS Research ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt hat.

2. Vertragsschluss

2.1 Die Präsentation der Leistung und die Einräumung der Möglichkeit zum Abschluss eines Abonnements auf www.dax-vestor.de stellt kein verbindliches Angebot seitens ATLAS Research dar. Mit dem Absenden der Bestellung erklärt der Abonnent sein Angebot zum Abschluss des Abonnements.

2.2 Nach Abschluss des Bestellvorgangs auf www.dax-vestor.de  erhält der Abonnent an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse unverzüglich – spätestens innerhalb von 24 Stunden – eine Bestätigung, in welcher ATLAS Research die vom Abonnenten angegebenen Daten zu dessen Information sowie den Inhalt des vom Abonnenten erklärten Angebots wiedergibt (Bestellbestätigung).

2.3 Mit dem Absenden der Bestellbestätigung durch ATLAS Research ist der Bestellvorgang abgeschlossen und ein Vertragsverhältnis (Abonnementvertrag) ist zustande gekommen.

3. Vertragsgegenstand

3.1 Der Vertrag beinhaltet das Abonnement des zweimal wöchentlich (montags und donnerstags) per E-Mail übersandten Newsletters "DaxVestor" an die von dem Abonnenten eingegebene E-Mail-Adresse (nachfolgend „Leistungsangebot“). Zusätzlich erhält der Abonnent Zugang zum Premium-Bereich auf der Internetpräsenz www.dax-vestor.de, wo sich das Ausgabenarchiv sowie weitere Informationen wie die im Abonnement enthaltenen PDF-E-Books befinden.

3.2 Das Leistungsangebot beinhaltet keine Anlageberatung.

3.3 Um das Leistungsangebot von ATLAS Research zu nutzen, sind die Bestellprozess aufgezeigten Systemvoraussetzungen vom Abonnenten auf eigene Kosten bereitzuhalten. Die Systemvoraussetzungen können sich entsprechend der technischen Entwicklung verändern.

4. Nutzungsrechte

4.1 Der Abonnent erwirbt mit Vertragsschluss das einfache, nicht übertragbare, zeitlich auf die Vertragslaufzeit  beschränkte, nicht unterlizenzierbare Recht, das Leistungsangebot zum ausschließlich persönlichen Gebrauch in der von ATLAS Research angebotenen Art und Weise zu nutzen (nachfolgend „Nutzungsberechtigung“).

4.2 Jede über die vorstehend aufgeführte Nutzungsberechtigung hinausgehende Nutzung ist nicht gestattet. Insbesondere ist der Abonnent nicht berechtigt,

  • Marken, Namen, Unternehmenskennzeichen, Logos oder sonstige Bestandteile des Leistungsangebots oder der Website außerhalb der gesetzlich zugelassenen freien Nutzung zu verwenden;
  • das Leistungsangebot in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern,
  • das Leistungsangebot für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

4.3 Die Zugangsberechtigung (Benutzername, Passwort) zum passwortgeschützten Abonnentenbereich ist nicht übertragbar und vor der Kenntnisnahme durch Dritte zu schützen.

5. Aussetzung der Nutzungsberechtigung

5.1 ATLAS Research ist berechtigt, die Nutzungsberechtigung auszusetzen (nachfolgend „Aussetzung“), wenn

  • der Abonnent mit der Zahlung der fälligen Vergütung in Verzug ist,
  • begründete Anhaltspunkte einer missbräuchlichen Nutzung des Leistungsangebots durch den Abonnent erfolgt

5.2 ATLAS Research wird dem Abonnent die Aussetzung unter Angabe der Gründe mitteilen.

5.3 ATLAS Research wird die Aussetzung aufheben, sobald der Grund für die Aussetzung weggefallen ist.

5.4 Im Falle einer berechtigten Aussetzung bestehen die Zahlungsansprüche von ATLAS Research gegenüber dem Abonnent für die Dauer der Vertragslaufzeit fort. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung von ATLAS Research bleibt unberührt.

6. Preise und Zahlungsbedingungen
Die Preise und Zahlungsbedingungen sind im Bestellvorgang ausgewiesen. Mit der Zahlung des ausgewiesenen Preises sind die Nutzungsrechte gemäß Ziffer 4. abgegolten.

7. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief an ATLAS Research GmbH, Dollgasse 13, 97084 Würzburg, Telefax (+49 (0)931-298-9089) oder E-Mail (info@dax-vestor.de) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zu Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
 
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf  dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

8. Laufzeit und Kündigung

8.1 Die Laufzeit der Nutzungsberechtigung gemäß Ziffer 4 dieser AGB ist in dem Bestellprozess ausgewiesen und in der Bestellbestätigung einsehbar (nachfolgend auch „Vertragslaufzeit“).

8.2 Es gibt zwei Vertragslaufzeiten zur Auswahl: Die Vertragslaufzeit beträgt nach Wahl des Nutzers entweder 12 Monate oder 6 Monate und verlängert sich in beiden Fällen nach deren Ablauf jeweils automatisch um einen Zeitraum von weiteren 12 Monaten, wenn der Vertrag nicht von einer der Parteien mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit schriftlich oder per E-Mail gekündigt wird.

8.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund für ATLAS Research liegt insbesondere vor, im Falle der nachweislichen Verletzung der Nutzungsberechtigung.

9. Gewährleistung

9.1 ATLAS Research wird alle angemessenen Anstrengungen unternehmen, um das Leistungsangebot verfügbar zu halten. ATLAS Research übernimmt jedoch keine Gewährleistung für die Einschränkungen in der Verfügbarkeit aufgrund von technischen Störungen, mangelnder Internetverbindung  oder sonstiger Störungen, die außerhalb des Einflussbereiches von ATLAS Research liegen, sowie für kurzzeitige Unterbrechungen aufgrund von erforderlichen Wartungsarbeiten. ATLAS Research ist zudem berechtigt, den Zugang zum Leistungsangebot zu sperren, soweit dies aus Sicherheitsgründen oder datenschutzrechtlichen Gründen erforderlich sein sollte. 

9.2 Die verschuldensunabhängige Haftung seitens ATLAS Research für anfängliche Sachmängel (§ 536a BGB) wird ATLAS Research vom Abonnenten erlassen.

10. Haftungsbeschränkung

10.1 ATLAS Research haftet uneingeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle von Arglist. Des Weiteren haftet ATLAS Research uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens ATLAS Research oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von ATLAS Research beruhen. Im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht aufgrund leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung von ATLAS Research auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt.

10.2 Im Übrigen ist jede Haftung von ATLAS Research für sämtliche unmittelbaren und mittelbaren Schäden, die durch die Nutzung des Leistungsangebots entstehen, ausgeschlossen.

11. Sonstiges
Die Nichtgeltendmachung einzelner in diesen AGB enthaltener Rechte führt nicht zum Verzicht auf diese Rechte, sondern der jeweils Berechtigte bleibt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen jederzeit zur künftigen Geltendmachung berechtigt.